Menü


Informationen zum Klinikaufenthalt

Assistenz-und Therapiehunde 

Assistenzhunde sind Blindenführhunde, Servicehunde und Signalhunde. Therapiehunde sind Hunde gemäß § 39a Bundesbehindertengesetz. Diese sind am Anstaltsareal und in der Krankenanstalt grundsätzlich gestattet.

Aus hygienischen Gründen sind diese dennoch in folgenden Bereichen nicht gestattet:
Im gesamten OP- und Behandlungsbereich, in sämtlichen Intensivbehandlungs- und Intensivüberwachungsbereiche, in den gesamten Stationsbereichen (ausgenommen in Fällen, in denen der ausgebildete Assistenzhund als Begleitung eines Besuchers die Bettenstation betritt) und in allen Bereichen der Lebensmittellagerung, Lebensmittelzubereitung und Lebensmittelausgabe mit Ausnahme der allgemeinen Bereiche wie z. B. Cafeteria.

Das Mitnehmen von Tieren, ausgenommen Assistenz- und Therapiehunde, auf das Anstaltsareal sowie in die Krankenanstalt selbst ist aus hygienischen Gründen nicht gestattet.
 


Rauchen und Alkohol

Laut Tabakgesetz ist das Rauchen in öffentlichen Gebäuden sowie auch in Krankenanstalten grundsätzlich verboten. Das Rauchen ist daher nur in dem ausdrücklich festgelegten und extra gekennzeichneten Raucherraum im Haus A, Ebene 3 gestattet.

Der Konsum von Alkohol kann Ihren Heilungserfolg nachhaltig beeinträchtigen. Aus diesem Grund sollten Sie als Patient auf den Genuss von Alkohol im Krankenhaus verzichten.
 


Verpflegung

Durch die sorgfältige Zubereitung der Speisen trägt die Krankenhausküche wesentlich zur Genesung bei. Wenn keine Diät verordnet wurde, können Sie zwischen drei Menüs auswählen. Für Beratungenin Ernährungsfragen stehen unsere Diätologinnen zur Verfügung.
 


Öffentliche Fernsprecher

Ein Münzfernsprecher befindet sich im Haus A, Ebene -1 neben dem Buffet.
 


Post/Postkasten

Ihre Briefpost wird Ihnen täglich vom Pflegepersonal ausgehändigt.
Für abgehende Post befindet sich ein Briefkasten neben den Liften auf der Ebene 0.
 


Wertsachen

Das Klinikum kann beim Verlust von Bargeld und Wertgegenständen keine Haftung übernehmen, sofern Sie Ihre Wertgegenstände, Schmuck und Geld nicht sicher deponiert haben.

Unsere Mitarbeiter auf der Station informieren Sie darüber, wo Sie Ihre Wertgegenstände deopnieren können.
 


Fundsachen bzw. Verlust

Wenn Ihnen Gegenstände abhanden kommen, melden Sie den Verlust sofort und direkt bei den Mitarbeitern auf der Station.

Sie erhalten ein Formular für die Verlustmeldung/Diebstahlanzeige, welches Sie auf der Station ausfüllen.